Team DOPE! NLP Academy Dr. Peter Dost

Gruppe, Team, Teamfähigkeit

Ich muss immer wieder lachen, wenn mir Klienten erzählen, dass ihnen gesagt wurde, sie müssten an iherer Teamfähigkeit arbeiten. Im Grund ist das ja auch völlig in Ordnung, an der eigenen Teamfähigkeit zu arbeiten. Nur: Was genau macht ein Team aus im Vergleich zu einer Gruppe und was genau ist denn Teamfähigkeit?

Schon beim ersten Teil der Frage wird es für viele Führungskräfte schwierig. Denn eine Gruppe von Menschen, die augrund einer Weisung zusammenarbeiten müssen sind noch lange kein Team! Ein Team unterscheidet sich dadurch von einer Gruppe, dass alle ein gemeinsames Ziel verfolgen. Das wird aber in aller Regel bei einem bunt zusammengewürfeltem Haufen von unterschiedlichsten Menschen eher schwierig werden. Bis aus dieser Gruppe, in der jeder zu Beginn seine eigenen Ziele verfolgt, ein Team geworden ist vergeht einiges an Zeit und diese Teambildung verschlingt meist den größten Teil der Projektzeit. Das ist auch der Grund, warum eingespielte Teams in kürzerer Zeit wesentlich mehr erreichen, denn das ganze Hauen und Stechen bis jeder seinen Platz gefunden hat fällt weg.

Jetzt bekommen Menschen immer wieder zu hören, sie seien nicht teamfähig. Das kann sein, aber das muss nicht sein. Denn: Ein Team besteht nicht nur aus Arbeitsbienen, sondern auch aus Visionären, Teamführern, Realisten, Kritikern etc. Wenn also jemand zu hören bekommt er sei nicht teamfähig, dann bedeutet das oft ganz einfach, dass diese Person keine Arbeitsbiene ist, sondern vielleicht eine andere (wenn es denn geduldet wird vom Vorgesetzten) und produktive Rolle in dem Team einnehmen könnte. Wird das nicht zugestanden, dann gehen Menschen oft auf Blockadehaltung und das macht die Sache leider nur schlimmern.

Fazit: Sollte Dir Dein Vorgesetzter einmal sagen, Du seist nicht teamfähig, dann hinterfrage doch mal die Dir zugedachte Rolle. Vielleicht wird sich das sogar sehr positiv auf Deine Karriere auswirken. Falls das in diesem Unternehmen nicht gehen sollte, dann solltest Du Dir Gedanken machen, ob nicht in einem anderen Unternehmen Deine Qualitäten mehr geschätzt werden. Eine berufliche Veränderung kann hier Wunder wirken.